Contactlinsen

Wir passen Contaktlinsen aller gängigen Materialien und Indikationen an. Wir beraten und erklären medizinisch-kompetent die Handhabung und Hygiene der Contactlinsen.

Contactlinsen

Contactlinsen sind kleine Kunststoffschalen, die eine Fehlsichtigkeit korrigieren.
Während starke Brillengläser alle Gegenstände vergrößern bzw. verkleinern, sind diese Effekte bei Contactlinsen wesentlich geringer ausgeprägt.

Durch Contactlinsen wird

  • jede Fehlsichtigkeit ideal korrigiert
  • Ihr Blickfeld nicht eingeengt
  • Ihre Aktivität nicht eingeschränkt
  • Ihre natürliche Erscheinung nicht verändert.

Contactlinsenstudio Wefelmeyer
Contactlinsenstudio Wefelmeyer cl-studio@wefelmeyer.de

Welche Contactlinsen gibt es?

Es wird grundsätzlich zwischen formstabilen ('harten') und "weichen" Contactlinsen unterschieden.

"Harte" Contactlinsen sind formstabile Linsen aus sauerstoffdurchlässigen Kunststoffen, die unempfindlich und langlebig sind. Mit diesen Linsen können auch komplizierte Brechungsfehler ausgeglichen werden.

"Weiche" Contactlinsen sind flexibel und sauerstoffdurchlässig. Sie passen sich sehr gut der Augenoberfläche an und bewirken in der Regel kein Fremdkörpergefühl.

Eine Sonderform der weichen Contactlinsen ist die Tauschlinse, die im Tages-, Zwei-Wochen- oder Vier-Wochen-Rhythmus erneuert wird.

Was ist sonst zu beachten?

Nur in Sonderfällen lassen sich ganz spezielle Contactlinsen anpassen, die einige Wochen ohne Unterbrechung getragen werden dürfen.

Ganz neu ist eine weiche Kontaktlinse, die aus einem neuartigen Materialgemisch aus Hydrogel und Silikon besteht.

Welcher Linsentyp ist der richtige?

Die Auswahl des Linsentyps hängt von den Augen (z.B. Beschaffenheit des Tränenfilms), vom zu korrigierenden Sehfehler und von Ihren Ansprüchen (Tragedauer, Tragehäufigkeit, Tätigkeiten, Sportarten, usw.) an die Linsen ab. Wir beraten Sie gerne, welcher Contactlinsentyp für Sie unter medizinischen Bedingungen der bestgeeignete ist.

Anpassung und Beratung rund um Contactlinsen?

Unter unserer Anleitung erlernen Sie schnell das Einsetzen und Entfernen der Contactlinsen. Wir erklären Ihnen ausführlich die Reinigung und die Hygiene rund um die Contactlinsen und erstellen mit Ihnen einen individuellen Eintrageplan für die erste Zeit.

Wer übernimmt die Kosten für Contactlinsen?

Ob eine medizinische Indikation für die Übernahme der Kosten durch Ihre Krankenkasse klären wir in einer Eingangs-Untersuchung und -Beratung.

Sind Contactlinsen eine Alternative zur Brille?

Das Tragen von Contactlinsen setzt gesunde Augen voraus! Für das tragen von Contactlinsen ist wichtig, dass das Auge bzw. die Art des Sehfehlers generell für Contactlinsen geeignet ist und dass die richtigen Contactlinsen ausgewählt werden. Die Beschaffenheit der Augen (z. B. Menge der Tränenflüssigkeit), der zu korrigierenden Sehfehler und die Ansprüche (Tragedauer, Tragehäufigkeit, Sportarten etc.) des Linsenträgers bestimmen die Auswahl des Contactlinsentyps. Beschwerden wie Rötung der Bindehaut, Brennen, Fremdkörpergefühl oder "Regenbogen-Sehen" können beim Contactlinsenträger auftreten.

Harte Linsen sind generell einfacher zu pflegen, werden aber vom Auge eher als Fremdkörper empfunden. Sie sind kleiner als die Hornhaut auf deren Tränenfilm sie schwimmen. Es gibt sie mit unterschiedlicher Sauerstoffdurchlässigkeit.

Weiche Linsen sind schwerer zu pflegen, weil sich sehr leicht Proteine aus der Tränenflüssigkeit, Arzneistoffe und Konservierungsmittel einlagern können. Sie sind gut sauerstoff-durchlässig, wasserhaltig und größer als die Hornhaut. Sowohl harte als auch weiche Linsen müssen immer gut gereinigt werden.

Ob alle Grundvoraussetzungen für das Linsentragen erfüllt sind prüfen wir bei einer sehr sorgfältigen Voruntersuchung. Dann geben wir Ihnen individuelle Empfehlungen zum geeigneten Linsentyp.

Muss ich mich an Contactlinsen gewöhnen?

Ein wenig schon. Von Ihrer Empfindlichkeit und vor allem vom Contactlinsenmaterial hängt ab, ob Sie dazu ein paar Stunden oder 2 bis 4 Wochen brauchen. Wenn wir ihnen zum ersten Mal Contactlinsen aufsetzen - vor allem, wenn es sich um weiche Linsen handelt - sind die meisten Patienten erstaunt, wie wenig sie spüren.

Bei harten Contactlinsen stört anfangs meist das ungewohnte Gefühl bei Lidschlag. Nach etwa einem Monat aber - wenn die Anpassung abgeschlossen ist - sind jedoch auch diese ersten Begleiterscheinungen verschwunden.

Exakt angepasste Contactlinsen kommen mit der empfindlichen Hornhaut nicht unmittelbar in Berührung, denn sie schwimmen auf dem Tränenfilm. Dieser bewirkt auch durch Haftkraft, dass die Linsen nicht verloren gehen. Das Einsetzen und Entfernen der Contactlinsen wird ihnen schnell zur Gewohnheit. Das lernen Sie unter unserer Anleitung ebenso wie die Contactlinsenhygiene.

Sie sind bereits mit der Handhabung bestens vertraut bevor Sie mit Ihren neuen Linsen nach Hause gehen. Schon sehr schnell können harte, formstabile sauerstoffdurchlässige und weiche Contactlinsen mehrere Stunden am Tag tragen. Grundsätzlich sollen Contactlinsen vor dem schlafen gehen von den Augen entfernt werden, damit die natürliche Sauerstoffversorgung gewährleistet ist. Wir werden mit Ihnen gemeinsam einen individuellen Plan für die ersten Tage und Wochen und die augenärztlichen Kontrolltermine festlegen.

Wie oft ist eine Kontrolle notwendig?

Die erste Kontrolle: 8 bis 10 Tage nach der Anpassung.
Die zweite Kontrolle: 3 Wochen später.
Die dritte Kontrolle: nach drei Monaten.
Danach sollten Sie alle 6 Monate zur augenärztlichen Kontrolluntersuchung kommen.

Bei allen Problemen und Veränderungen (z. B. der Sehschärfe) sollten Sie uns sofort aufsuchen.

zum Seitenanfang

Augenarztpraxis Wefelmeyer